Kontakt
Navigation
Kontakt

Bauder Steildach-Dämmsysteme für die Sanierung von außen

Die meisten Wohneigentümer orientieren sich bei energetischen Sanierungsmaßnahmen an den gesetzlichen Mindeststandards der EnEV (Energieeinsparverordnung). Nur selten wird mit Blick auf den langfristigen Nutzen investiert. Die Bauder Sanierungssysteme verbessern die Dämmleistung bis hin zu einem U-Wert ≤ 0,10 (Passivhaus-Standard), verursachen bei der Dachsanierung aber kaum Mehraufwand. Für Altbauten also geradezu ideal.

BauderPIR

Ein typischer Sanierungsfall im Altbau: Sparrenhöhe ca. 120 mm, Zwischensparrendämmung, Verkleidung raumseitig. Dieser für unzählige zu sanierende Steildächer typische Dachaufbau weist einen ungefähren U-Wert von 0,48 aus. Weit weg von den geltenden gesetzlichen Anforderungen. Die Dämmung von außen ist bei bewohnten Dachräumen die einzige Möglichkeit, den Wärmeschutz ohne großen Aufwand und viel Schmutz zu verbessern. Mit den Sanierungssystemen von Bauder lassen sich mit überschaubarem Aufwand langfristig sinnvolle Dämmstandards erreichen.

Komplettsystem mit Dampfbremse BauderTOP SELECT

Komplettsystem mit Dampfbremse
Die Bauder Sanierungssysteme umfassen die hoch wärmedämmenden Kombi-Dämmelemente BauderPIR AZS (50 mm, WLS 030) bzw. BauderPIR SDS (80 – 180 mm, WLS 028) sowie die innovative Dampfbremse BauderTOP SELECT mit einstellbarem sd-Wert. Die Dämmelemente werden einfach über eine neue Zwischensparrendämmung auf den Sparren verlegt. Das bekannte Problem, dass die Sparren als Wärmebrücken wirken, wird dadurch zuverlässig reduziert und gleichzeitig der Wärmeschutz deutlich erhöht.

Keine Chance für Feuchtigkeit
Die zum System gehörende innovative Dampfsperre BauderTOP SELECT wird quer über die Sparren und auf die vorhandene Innenbekleidung verlegt. Die eingebaute Zwischensparrendämmung liegt dann auf dieser Dampfbremse wie in einer Wanne. Der Clou der BauderTOP SELECT – der variable sd-Wert. Unterhalb der Zwischensparrendämmung beträgt er gleich bleibend 4,6 Meter. Dort wo Diffusionsfähigkeit erforderlich ist, auf den Sparrenoberseiten liegt der sd-Wert konstant bei 0,1 Meter. Durch diese eingestellten sd-Werte bietet die BauderTOP SELECT dauerhafte Sicherheit unabhängig von Temperatur und Jahreszeit.

Systemkomponenten optimal aufeinander abgestimmt
Unabhängig davon, ob der Kunde sich für die Variante BauderPIR AZS + BauderTOP SELECT oder BauderPIR SDS + BauderTOP SELECT entscheidet, mit diesen optimal aufeinander abgestimmt Steildachsanierungssystemen kann er künftigen Energiepreissteigerungen gelassen entgegen sehen.

Quelle Text und Bilder: Bauder


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen
Weihnachten 2016
Close Button